Gaggia Gelatiera Test: Zuverlässige Eismaschine aus Bella Italia?


Werbung

Gaggia Gelatiera. Das klingt nach Bella Italia, dem Mutterland des Speiseeis. Da könnte man meinen, dass auch die Eismaschinen top sein sollten. In unserem Gaggia Gelatiera Test verraten wir, was die Eismaschine aus Italien wirklich kann und ob sie der König unter den Kompressoreismaschinen ist.

Der dreifach Testsieger gilt wahrlich als König unter den Kompressoreismaschinen. Mit einem Preis von knapp 300€ darf man auch schon einiges von dem weiß-blauen Kasten erwarten. Schließlich gilt Gaggia auch auf dem Kaffeemaschinen Markt als langjährige Größe. Besonders im Gastronomiebereich wird das Unternehmen aus dem schönen Mailand sehr geschätzt.

Die Daten der Gaggia Gelatiera

Nun aber genug der vielen Worte und ran ans Eingemachte. Mit einer Zubereitungsmenge von lediglich 0,6 Liter schneidet die Gaggia Gelatiera im Vergleich zu anderen Kompressoreismaschinen eher dürftig ab. Knapp 30 Minuten rührte unsere Eismasse im Test. Das ist in Ordnung. In knapp einer Stunde bekommt man also ca. 1,2 LiterEis hergestellt. Das schaffen andere Eismaschinen in 30 Minuten. Aber gut, auf den Geschmack kommt es letztendlich ja an.

Was uns in unserem Giaggia Gelatiera Test ebenfalls negativ auffiel, war das hohe Gewicht mit 13 Kilogramm und die wuchtigen Ausmaße der Eismaschine. Die Flexibilität bleibt so ein wenig auf der Strecke und man sucht für das Gerät besser einen festen Stellplatz in der Küche. Ansonsten ist die Gaggia Gelatiera zweckmäßig verarbeitet und kommt ohne großen Design Schnick-Schnack aus. Die Bedienung geht mit zwei Knöpfen recht leicht von der Hand. Es gibt einen mechanischen Zeitregler – die Gaggia Gelatiera schaltet sich automatisch ab, sobald die Eismasse fest ist.

Dem Gerät liegt ein herausnehmbarer Behälter bei. Damit dieser bei der Eisherstellung nicht in der Maschine festfriert empfiehlt Gaggia vorher etwas Alkohol unter den Behälter zu geben. Was den Gaggia Gelatiera Test Personen ebenfalls gefiel: Dem Lieferumfang der Eismaschine liegt ein brauchbares Rezeptbuch bei.

Bedienbarkeit der Gaggia Gelatiera

Wie bereits erwähnt ist die Bedienbarkeit der Gaggia Gelatiera unkompliziert. Die flüssige Eismasse kommt in den Rührbehälter, Rührhaken draufstecken, Schräubchen festdrehen und fertig. Nun noch Timer einstellen und Knöpfchen drücken und schon hat man ca. 30 min später super cremiges Eis. Nur der empfohlene Alkohol ist etwas lästig, da man immer etwas Rum, Vodka oder Ähnliches im Haus haben muss.

Immerhin legt Gaggia für die Alkoholdosierung einen Messbecher bei. Nicht damit es Missverständnisse gibt: Der Alkohol gehört NICHT ins Eis sondern unter den eingesetzten Behälter um ein Festfrieren zu vermeiden. Natürlich dürft ihr aber auch Alkohol ins Eis geben 😉 Während der Zubereitung können dank großer Öffnung beliebig Zutaten (Schoki, Nüsse o.Ä.) hinzugefügt werden – klasse!

Was uns nicht so gefiel

Neben dem nötigen Alkohol und der mächtigen Form, fiel uns auch ein erhöhtes Produktionsgeräusch auf. Auch der Anschaffungspreis der Gaggia Gelatiera ist vergleichsweise hoch.

Gaggia Gelatiera Test Fazit

Trotz allem ist die Gaggia Gelatiera sicher mit die beste Kompressoreismaschine, die man aktuell auf dem Markt kaufen kann. Die Eismasse ist einfach zu cremig und das Gerät zu zuverlässig, als dass wir hier ein negatives Test Fazit vergeben würden. Für die genannten Schwächen gibt es dennoch einen halben Punkt abzug.

Technische Daten

Leistung 165 Watt
Zubereitungszeit ca. 30 min
Fassungsvermögen 0,6 L
Maße 30 x 21 x 38 cm
Gewicht 13 kg
Zubereitung von Speiseeis, Sorbet
Besonderheiten Herausnehmbarer Zubehörsatz und Eisbehälter, Kühlsystem bestehend aus: Kompressor, Kondensator, Ventilator und Verdampfer

 

Weitere Gaggia Gelatiera Tests

Testergebnisse – Testsieger: „sehr gut“ 94% (Testmagazin 7/2011)
– Testsieger: „sehr gut“ 94,9% (Testmagazin 5/2010)
– „gut“ 89,5% (Testmagazin 6/2008)

Offizielle Herstellerseite

Alle Angaben ohne Gewähr. Abbildung kann abweichen. Abbildung Copyright Gaggia.

 
Welche Bewertung würdet Ihr der Gaggia Gelatiera geben? Klickt auf die entsprechende Sternezahl:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.